Gründung, Ziele und Aufgaben

Gründung, Ziele und Aufgaben des Heimatvereins Gartenvorstadt Reuschenberg 2000 e.V.

Am 17.12.2000 erfolgte anlässlich des 1. Reuschenberger Weihnachtsmarktes eine Einladung zu einer Versammlung in das gemütliche kleine „Glühweinzelt“ mit dem Gedanken einen Reuschenberger Heimatverein zu gründen. Initiatoren dieses Treffens waren Hans und Marlene Conrads, Lothar Bäsken, Werner Hähnen u.a. Die Idee war beim Ehepaar Conrads schon lange herangereift und viel auf fruchtbaren Boden, sodass diese 1. Zusammenkunft auf dem Reuschenberger Weihnachtsmarkt den Wunsch nach einer Heimatverein Gründung weiter forcierte. Die Initiatoren machten sich an die Arbeit um die wichtigsten Grundlagen für eine Vereinsgründung zu legen. Es wurde eine Satzung erstellt sowie Ziele und Zweck des Vereins festgelegt. Zur Gründungsversammlung des Vereins kamen am 03. Mai 2001 insgesamt 43 stimmberechtigte Personen in die Gaststätte Elisabeth-Stube. In dieser konstituierenden Versammlung wurden die Grundpfeiler des Heimatvereins Reuschenberg festgelegt:

  • Zweck der Vereinsgründung
  • Ziele und Aufgaben des Vereins
  • Vorstellung und Verabschiedung eines Satzungsentwurfs
  • Wahl der Vorstandsmitglieder
  • Festlegung des Vereinsnamens

Mit 38 Stimmen wurde der Vereinsname Heimatverein Gartenvorstadt Reuschenberg 2000 mehrheitlich festgelegt. Der vorher an alle Anwesenden verteilten und verlesenen Satzung stimmten alle anwesenden Mitglieder zu. Hans Conrads stellte laut Gründungsprotokoll fest, dass ein Heimatverein in Reuschenberg gegründet ist. In einer NGZ Mitteilung vom 08. 05. 2001 heißt es, dass die Namensgebung mit Heimatverein Gartenvorstadt Reuschenberg, mit dem Begriff Gartenvorstadt im Namen „fröhliche Urständ“ feierte.

Der Gründungsvorstand setzte sich wie folgt zusammen:

  • Vorsitzender Lothar Bäsken
  • stellvertretender Vorsitzender Hans Conrads
  • Geschäftsführerin Marlene Conrads
  • stellvertretender Geschäftsführer Ralf Paselk
  • Schatzmeisterin Hedwig Wesseler
  • stellvertretender Schatzmeister Joachim Hamacher
  • Schriftführer Udo Leist

In den ersten 10 Jahren führte der leider verstorbene Ehrenvorsitzende, Lothar Bäsken, souverän und erfolgreich den Verein als Vorsitzender. Seit dem Jahr 2011 ist Marlene Conrads Vorsitzende. Sie ist das einzige noch im Vorstand tätige Gründungsmitglied und ohne Unterbrechung seit der Gründung im Vereinsvorstand tätig, davon in den ersten 10 Jahren als Geschäftsführerin.

Vereinszweck laut Satzung:

  1. a – h Der Verein hat die Aufgabe:
  • Das Heimatbewußtsein zu fördern, Überliefertes zu bewahren und Neues sinnvoll weiterzuentwickeln.
  • Die Reuschenberger Geschichte zu erforschen zu pflegen und zu publizieren.
  • Ortsverschönerungen anzuregen, dazu beizutragen oder diese durchzuführen.
  • Einflussnahme auf die bauliche Entwicklung von Reuschenberg zu nehmen.
  • Ortbezogene Interessen zu vertreten und die Verbundenheit aller Bürgerinnen und Bürger mit dem Ort zu fördern.
  • Ortsbezogene Natur und Landschaftsflächen, die der Naherholung sowie dem Erscheinungsbild von Reuschenberg dienen, zu erhalten und ggf. zu pflegen.
  • Denkmalschutz anzuregen sowie auszuführen.

Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde unmittelbar nach der Gründung beantragt und ohne Unterbrechung bis heute anerkannt.

Umsetzung des Vereinszweckes und Ziele des Vereins:

  • Erstellung Reuschenberger Jahreskalender
  • Mundartabende 2 x jährlich im Frühjahr und in der Martinswoche
  • Öffentlichkeitsarbeit und öffentliche Führungen im Arboretum 2 x jährlich
  •  jeweils im Frühjahr und Herbst sowie Themenführungen für besondere Personengruppen
  • Mitarbeit im Martinskomitee der Albert-Schweitzer Grundschule 
  • Anregungen Denkmalschutz, Planungen und Durchführung Denkmalschutz
  • Jahresausflüge für unsere Mitglieder z.B.: Schloss Nordkirchen und Münster; Besuch Maastricht; Schloss Augustusburg Brühl; Monschau u.v.a.
  • Taufe mit Quellwasser an der Erftquelle
  • Exkursionen und Führungen z.B.:
  • Besuch und Führung „Mack Kapelle“ im Marianum Neuss
  • Besuch und Führung im „Museum der Niederrheinischen Seele“ Grevenbroich
  • Besuch und Führung „Radio- und Phonomuseum“ Dormagen
  • Hafenrundfahrt Neuss Düsseldorfer Häfen
  • Besuch und Führung in der Braunsmühle
  • Besuch und Führung auf dem Tuppenhof
  • Erhalt der Kunstwerke im öffentlichen Raum

Die größte vom Heimatverein organisierte Veranstaltung war das Jubiläum 75 Jahre Siedlung und Gartenvorstadt Reuschenberg im Jahre 2007. Fast wäre dieser Termin sang und klanglos verstrichen. Der Heimatverein hat die Initiative zum Erinnern und Feiern ergriffen. An zwei aufeinander folgenden Tagen haben die Reuschenberger gefeiert. Am Samstag mit einem ökumenischen Dankgottesdienst mit vielen Reuschenberger Chören und anschl. großen „Siedlerball“ im Zelt auf dem Kirmesplatz.

Am Sonntag stellten sich alle Reuschenberger Vereine mit einem Informationsstand ebenfalls auf dem Kirmesplatz dem Publikum. Im Zelt gab es eine Fotoausstellung zur Geschichte der Siedlung und ein riesiges Kuchenbüfett von Reuschenberger Hobbybäckerinnen. Es war ein sehr schönes gelungenes Fest weil alle Vereine, Kirchen, usw. mitgemacht haben und wir sehr viele Besucher und Zuspruch hatten. Zu diesem Anlass hat der Heimatverein einen Rückblick auf 75 Jahre Ortsteilgeschichte unter dem Titel 1932 – 2007 „75 Jahre Reuschenberg“ herausgegeben. Die Auflage von 1000 Stück ist vergriffen.

Bei der Kunstausstellung „Kunst aus Reuschenberg“ haben wir bei drei Ausstellungen im Abstand von 3 Jahren für ca. 40 Reuschenberger Künstler ein Forum geboten ihre Werke auszustellen. Von dem Angebot der Künstler, kostenlose Workshops in Schulen zu geben, hat die Albert-Schweitzer-Grundschule Gebrauch gemacht, jeweils mit einem Malkurs und einem Fotoworkshop.

Der Reuschenberger Weihnachtsmarkt musste nach vielen erfolgreichen Jahren eingestellt werden weil die Besucherzahlen und Umsätze stark rückläufig waren. Auch ein Verein muss wirtschaftlich vernünftig planen.

Das Aufhängen der vom Heimatverein angeschafften Reuschenberger Weihnachtsbeleuchtung auf der Ladenstraße wurde ab dem Jahre 2015 in die Hände des Arbeitskreises der Reuschenberger Einzelhändler und Dienstleister gelegt.

Wir haben zu allen Reuschenberger Vereinen, Kirchen, Schulen und Kindergärten ein harmonisches Verhältnis und arbeiten gerne und gut zusammen sofern es möglich ist. Mit dem Kreisheimatbund arbeiten wir ebenfalls sehr gerne und vertrauensvoll zusammen und die gute Zusammenarbeit mit dem Internationalen Mundartarchiv des Rhein-Kreises Neuss möchten wir auch erwähnen. Sehr dankbar sind wir unserem Landrat, dass er den Kreisheimatbund des Rhein-Kreises Neuss und das Internationale Mundartarchiv mit Sitz in Zons unterstützt und fördert.

Den Reuschenberger Heimatverein möchten meine Vorstandskollegen und ich in eine hoffentlich sichere Zukunft führen. Dafür opfern wir ehrenamtlich viel Freizeit und engagieren uns. Wir sind bei unserer Arbeit von einem großen Vertrauen unserer Mitglieder getragen und erfahren auch Lob und Anerkennung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Verein und die Vereinsarbeit geben. Auf unserer Prioritätenliste steht als nächstes eine Internetseite, der Denkmalschutz der in Reuschenberg existierenden Bau- und Bodendenkmäler und der Erhalt des Arboretums (lebendes Baummuseum hinter den Gärten des Linnéplatzes und parallel zur Aurinstrasse) ganz weit oben.

Heimatverein Gartenvorstadt Reuschenberg 2000 e.V.

Marlene Conrads

Vorsitzende

Vereinsnachrichten des Heimatverein

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten über den Heimatverein Reuschenberg 2000 e.V..

Unser Team / Der Vorstand

Erfahren Sie wer in unserem Team mitwirkt und wer in unsrem Vorstand ist.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Neusser Weihnachtsmarkt Münsterplatz

    28. November - 23. Dezember
  2. 3. Advent

    15. Dezember
  3. 4. Advent

    22. Dezember
  4. Winteranfang

    22. Dezember
  5. Wintersonnenwende

    22. Dezember
Aktueller Kalender des Heimatvereins als PDF-Dokument zum herunterladen

Kalender 2019

Laden Sie sich den aktuellen Kalender des Heimatverein Reuschenberg als PDF-Dokument (24 MB) herunter. Bitte klicken Sie auf das Bild oder laden Sie hier den Kalender herunter.